Lissabon November 2016

Kurz vor der WebSummit waren wir in Lissabon, um uns auch die lokale VC-Szene anzuschauen. Insgesamt ist diese zwar noch klein, aber sehr aktiv. Folgende Punkte sind uns aufgefallen:
  • Lissabon ist eine sehr schöne Stadt mit hohem Lebenswert. Darüberhinaus fühlt man sich willkommen. Es wird fast überall Englisch (fängt beim Taxifahrer an und geht beim Restaurantbesuch weiter) gesprochen.
  • Sowohl die getroffenen VCs als auch die Gründer könnten von Ihrem Mindset auch in D oder GB leben: Sowohl das Denken, der Anspruch als auch die Themen sind auf hohem Niveau.
  • Die Szene wird durch mehrere staatliche Stellen und Banken vorangetrieben und unterstützt.
  • Auch die strukturellen Themen wie Infrastruktur, e-Government etc. werden als sehr gut bezeichnet, lediglich bei Rechtsstreitigkeiten scheint das System sehr langsam zu funktionieren.
  • Überraschenderweise orientieren sich die Portugiesen anscheinend kaum nach Südamerika (ist zu unsicher, liegen technologisch zu weit hinten etc.) sondern denken zum Start an den iberischen Markt, dann aber immer global – über London (manchmal auch Berlin) oder direkt ins Valley.
  • Unsere Vermutung ist, dass der Frühphasen-VC Markt derzeit gute 10 ME jährlich groß ist, Tendenz steigend.
It´s definitily a place to watch! Ich werde sehr gern wiederkommen.     PS: siehe auch The Gurdian: Sun, surf and low rents: why Lisbon could be the next tech capital  
Share

The Ten Biggest Tech Trends

Achim hat folgenden Post gefunden, den ich hier in Auszügen wiedergeben möchte, weil ich es für eine schöne Übersicht halte:

Five Top VCs Pick The Ten Biggest Tech Trends Of The Next Five Years:

  1. The business applications we use today will be reinvented
  2. Digital disintermediation of banks
  3. Smart home networks
  4. The health insurance industry mimics Kodak and goes “poof!”
  5. The last-second economy
  6. Cyber attacks targeted at the home
  7. The future of healthcare begins with data (from your gut)
  8. A female founder creates a company with a $50 billion exit
  9. Spot pricing for healthcare procedures
  10. Credit cards are the new app platform
Share

Update von Mary Meeker

Mary Meeker hat ein Update Ihrer Internet Trends 2012 ins Netz gestellt. Siehe z.B. Techcrunch. Das Update hat wie die ursprüngliche Version vier Hauptblöcke :
  • Statistik: Das Mobile Internet wächst und wächst
  • Re-Imagination of nearly everything: Klasse Auflistung wie wir fast alles neu überarbeitet und neu erdacht haben und neu damit umgehen können: Computer, Kommunikation, Benutzerschnittstellen, Wissen, Photographie, Navigation, News, Zeitschriften, Bezahlsysteme etc.
  • Asset-light generation: Benutzen statt Besitzen führt zu mehr Platz, Zeit und Geld. Dies hat Auswirkungen z.B. auf den Musikmarkt, auf den Videomarkt, den Hotel- und Häusermarkt, Automarkt, Dienstleistungsmarkt, Büchermarkt , sogar auf den Arbeitsmarkt etc. Insgesamt kann der Anwender das bekommen was er will zu dem Zeitpunkt an dem er will. Für schlaue und flexible Menschen wird es in Zukunft noch leichter möglich sein, Geld zu verdienen.
  • Die wirtschaftliche Entwicklung der USA: Es gibt im Tech-Umfeld viele Themen, bei denen die USA führend sind und sogar wieder eine Spitzenposition einnehmen konnten, allerdings erscheint Mary die Verschuldung dermassen hoch, dass sie pessimistisch in die Zukunft schaut.
Share